Verband Österreichischer Höhlenforscher - Austrian Speleological Association

Speleotraining Flyer Technik II 2016

Technik II

Lehrinhalte:

Sichere Befahrung von unerschlossenen (bisher unerforschten) Schachthöhlen. Seileinbau (Verankerung) mit unterschiedlichen, in der Forschung üblichen Techniken und Verankerungsmethoden. Erweiterung der Befahrungs- und Seiltechnik.

Lehrziele:

TeilnehmerInnen werden in der Lage sein, unerforschte Schachthöhlen (bzw. Höhlenteile) mittleren Schwierigkeitsgrades selbstständig zu erschließen und sicher zu befahren.

Nächster Kurs:

9. bis 12. Juli 2018 am Krippenstein (Dachstein, Oberösterreich)

Kursablauf:

Nach einer kurzen Überprüfung der persönlichen Ausrüstung, sowie des Wissens- und Erfahrungsstandes aller TeilnehmerInnen in Theorie und Praxis, werden wir in Kleingruppen das korrekte, sichere und effiziente Anbringen von Seilversicherungen (Schachteinbau) mit unterschiedlichen Methoden (natürliche Verankerungen, Bohranker, von Hand gesetzte Anker) in verschiedenen Schachthöhlen lernen und trainieren. Dabei wird sich, je nach Erfahrungsstand der Gruppe, auch die Gelegenheit zur Erforschung unbekannter Höhlen ergeben.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Sicherheit gelegt, daher werden wir theoretisch und praktisch detailliert auf die besonderen Herausforderungen in der Befahrung unbekannter Höhlen und vor allem auf Sicherheitsaspekte der verwendeten Techniken und des Materials eingehen. Auch Informationen und Richtlinien zur sichern Planung und Durchführung von Forschungstouren stehen auf dem Programm.

Voraussetzungen:

Kontakt und Fragen:

Thomas Resch schulung@hoehle.org

Downloads (Kursinhalte):



R. Eschlböck in der Sintervulkan-Halle der Gassel-Tropfsteinhöhle (1618/3)


© H. Mohr

Würdest du gerne eins oder mehrere deiner Höhlenfotos hier zeigen? Dann schick sie mit einer kurzen Beschreibung (Szene, Höhle, Katasternummer und Bildautor) an: schulung@hoehle.org

zurück nach oben